Radio Amato
Firmengeschichte
   
  von ca. 1900 bis 1928
ca. 1900 die Firma Otto Lootze, Friedrichstraße 235 in Berlin SW48 ist auf dem Gebiet der Elektrotechnik bzw. Stark- und Schwachstromtechnik tätig.
1923 Mit dem Beginn der Rundfunkära in Deutschland ist auch die Firma Otto Lootze in der Funktechnik tätig. Es werden größtenteils Einzelteile, wie Drehkondensatoren, Transformatoren, Spulen, Widerstände und Röhrenfassungen aber auch fertige Komponenten wie Kopfhörer, Lautsprecher, Rahmenantennen, Messgeräte, Audionempfänger und Verstärker produziert.
1924 In den Jahrgängen 1924 und 1925 sind in den Katalogen sechs Detektortypen und neun Röhrenempfänger zu finden. Als Markenname tragen die Geräte die Bezeichnung "Radio-Amato"
1925 Den Vertrieb übernimmt ab sofort die "Norddeutsche Radio-Amato GmbH"
1926 Die im Vorjahr gegründete Vertriebs - GmbH wird wieder aufgelöst
1928 Nach nur fünf Jahren im Radiogeschäft tätig, werden keine Radiogeräte mehr produziert.
   

Geräte aus meiner Sammlung
 
Radio Amato mit Audion D.R.S.E. und NF-Verstärker NV1
Radio Amato mit Audion D.R.S.E. und NF-Verstärker NV1
Baujahr: 1924